Was ist EMS? - Elektrische Muskelstimulation

Mit Hilfe von Elektroden, welche auf die Haut aufgebracht werden, werden bei EMS elektrische Impulse auf spezielle Nervenbahnen, die Muskelkontraktion bewirken, oder bestimmte Muskelzellen direkt übertragen, was zu einer Kontraktion von Muskelzellen und Muskeln führt.

Durch diese Stimulation können Muskeln trainiert werden, ohne dass sie aktiv bewegt werden müssen.

Verschiedene Bereiche des Muskelfaserspektrum werden durch unterschiedliche Frequenzen, Intensität und Pulsdauer unterschiedlich angesprochen. Hierdurch ergeben sich verschiedene Einsatzmöglichkeiten der elektrischen Muskelstimulation.

Einsatz von EMS im medizinischen Bereich und in der Rehabilitation

Im medizinischen Bereich gibt es mehrere Möglichkeiten, EMS einzusetzen:

  • Verhinderung von Muskelatrophie bei Lähmung oder Inaktivität aufgrund von Verletzungen oder Erkrankungen

  • Anejakulation

  • Inkontinenzbehandlung

  • Durchblutungsstörungen der Füße und Waden

Einsatz von EMS im Sport, Fitnessbereich, zu Hause und unterwegs

EMS ist im Profisport und im Fitnessbereich seit langem als unterstützende Maßnahme zum Training für einen umfassenden Muskelaufbau etabliert.

Seit den Olympischen Spielen von 1972 erlaubt das Medical Advisory Committee den Gebrauch von EMS-Geräten beim Training.

EMS gehört zu den trainingsunterstützenden Maßnahmen, welche in diesem Zusammenhang auch als legales Doping bezeichnet werden. Spitzensportler verschiedener Sportarten wenden EMS im Training an und sind von dessen hilfreicher Wirkung überzeugt.

Im Fitness-Bereich gibt es mittlerweile Studios, welche sich auf EMS spezialisiert haben. In diesen Studios kommen Profigeräte zum Einsatz. Die Übertragung elektrischen Impulse erfolgt hier über spezielle, mit Metallgewebe durchsetzte Kleidung.

Aber auch im Privatbereich kann man EMS nutzen. Teilweise wird suggeriert, dass Muskelaufbau durch elektrische Stimulation via EMS ohne Bewegung erfolgen kann. Also durch reines Anwenden beim Sitzen oder auf der Couch. Diese Theorie ist umstritten bzw. widerlegt. Außerdem kommt auf diese Art das Training der Koordination zu kurz.

Als unterstützende Maßnahme auf den eigenen Fitnessgeräten, beim Workout, beim Radfahren, Joggen oder Yoga kann die Anwendung von EMS jedoch hilfreich für den Muskelaufbau und damit auch für das Abnehmen sein.

Vorteile des Trainings mit EMS können sein:

  • Verstärkter Muskelaufbau in kürzerer Zeit

  • Weniger Belastung der Gelenke

  • Stimulation der Tiefenmuskulatur und von Muskelgruppen, die mit reinem Training nicht angesprochen würden

  • Durch verschiedene Einstellungen der Frequenz, Intensität und Impulsdauer sowie der Platzierung der Elektroden können gezielt bestimmte Muskelgruppen angesprochen werden

EMS kann weiterhin zum Aufwärmen der Muskulatur vor dem Training und zur Enspannung danach eingesetzt werden.

Zusammenfassend kann man sagen, das EMS kein Training ersetzt, jedoch eine sinnvolle Ergänzung zu aktivem Training sein kann.

Hinweis: Die Informationen unter tens-ems-geraete.de stellen keine ärztliche Beratung dar. Sie ersetzen keinen Arztbesuch. Kontaktieren Sie bitte umgehend Ihren Arzt bei gesundheitlichen Fragen und Problemen.